Sonntag, 13. Mai 2007

Kommunikatives Artprojekt von Alpswissart 2005-07


Installation mit Bildern „ die Vielfalt des Seins".
Geschaffen von Künstlern der Region Glarus, welche mit Barbara Streiff zusammen arbeiten, die Kunstschule besuchen, oder im regen Austausch sind.

Es gibt so viele Welten, wie es Menschen gibt. Dieser Spruch erstaunt im ersten Moment, bewahrheitet sich spätestens dann im Dialog, wenn zu einem Thema frei diskutiert wird.
Jeder Mensch hat seine Individualität, wird mit eigenen Gefühlen und Träumen geboren, von der Familie und Umwelt, dem Ort seiner Geburt geprägt, später durch Religion und Kultur moralisiert und in der Gemeinschaft zu einem sozialen Wesen erzogen. Dies ist ein Versuch sich im visuellen experimentellen Austausch miteinander weiter zu entwickeln.
Das Material steht zur Verfügung. Rote, gelbe und blaue Acrylfarbe mit Wasser verdünnt, je in einem Spritzer vorbereitet.
Wasser in einer Spritzflasche. Plastik, der am Boden liegt um darauf zu arbeiten.
Ein Blatt weisses, festes Papier 460 x 640 mit leicht glänzender Beschichtung.
Spraydosen mit Signalfarbe Gelb und Orange, sowie ein Leuchtspray.
Jeder arbeitet im gleichen Ritual.
Zuerst wird etwas Wasser auf das Blatt gespritzt., danach Gelb mit dem Spritzer, soviel und wo, jeder nach eigenem Farb und Formgefühl.
Nach dem Gelb wird das Rot aufgespritzt und dann zuletzt das Blau. Jeder gestaltet nun mit dem Aufspritzen der Farbe eine eigenes abstraktes, expressives Bild, solange bis für ihn die Gestaltung stimmt, zuletzt mit den fluoreszierenden Leuchtfarben weitergestaltet und mit dem neutralen Leuchtspray abgeschlossen.
Das Konzept der Gestaltung habe ich bewusst vorgegeben, damit bei dieser Installation eine Einheit entsteht und somit die Vielfalt der Verschiedenartigkeit bei äusserlich und praktisch gleicher Ausführung eines vorgegebenen Prozesses in Technik und Material, nur in der Art und Weise der Bewegung, bewusster Farb und Formwahl, sowie der Individualität des Einzelnen zur Geltung kommt.
Wir waren bei der Durchführung, der Realisierung des Projektes im Atelier selbst erstaunt, wie Vielfältig und verschieden unsere Arbeiten ausfielen. Es war für die Meisten das Erstemal, dass Sie sich in einer solch modernen, abstrakten und expressiven Art und Weise ausdrückten. Der Arbeitsprozess sprach an, da die Farben sich interessant vermischten und gestalterisch attraktive Bildgestaltungen entstanden. Die Farb und Formgestaltung wurde spontan und trotzdem bewusst ausgeführt. Jeder Beteiligte freut sich darauf mehr solche Bilder zu kreieren und daraus Neues entstehen zu lassen.
Intuitive abstrakte Malerei in Tachismus ausgeführt. Alle entstandenen Bilder werden am Boden zu einer spiralförmigen Installation, später Labyrinth ausgelegt, welche die Evolution darstellt.

Keine Kommentare: