Sonntag, 27. April 2008

Lebendiger Kunstaustausch im Atelier organisiert von Barbara Streiff



Auf dem Weg der Linth entlang vom Bahnhof Näfels zum Flughafen Mollis steht bei der 2ten Brücke das alte Fabrikgebäude der ehemaligen Spinnerei Mollis. Hier im Dachstock hat sich Barbara Streiff und ihre langjährigen Kunstfreunde, wie Antifrost Bern mit Recycling Skulpturen, Ruedi Kuchen mit Photographie, der konstruktive Künstler This Boos mit seiner interaktiven Installation einer Sicht in den Kosmos - Zeitmaschiene und viele geladene Künstler der Umgebung mit Ausstellungen im Kunstaustausch seit 2004 eingenistet.
Der Blick ins Atelier führt nahezu in die Unendlichkeit. Doch die kommunikative Installation mit Interaktion in Fluorescence hat Kunstschaffende aus aller Welt angesprochen, welche bereit waren ein Werk speziell für diesen Ort zu schaffen.
Das Projekt zur Urgeometrie im UV - Licht von Barbara Streiff wurde mit der Digitalumsetzung des kommunikativen Projektes im Kunstaustausch zu Experimente in UV Licht 2007 an das Hochschulprojekt Europas Network.de aufgenommen worden
Interaktive Installation heisst, dass Jedermann, Frau und Kind zu einem kreativen Input in der Auseinandersetzung mit Schwarzlicht Experimenten, oder sei es nur auf das Monumentalwerk Kirche Spinoza von Art Clay über die Würfel hoch an die Decke zu klettern, oder wie Moritz darauf sitzend ein Rap zu singen. Die Kirche, geschaffen von Urs Jaeggi, Basel und Art Clay NYC und CH, Artdirektor Digitalartweek 07, eine über 3 Meter hohe Monumentalskulptur aus Würfeln, bemalt in Symbolen, kann bestiegen und besitzt werden. Darauf befindet sich Objektart zum Thema Religionen von Barbara Streiff und Bewegungszeichnungen von Mischa Mueller im bewegten Wechselspiel zum Thema " Engel - Teufel ".
Neben hochqualifiziertem & professionellem Kunstschaffen steht gleichwertig das begehbare Spiegellabyrinth mit einer Installation von Zeichnungen, Bildern und Objekten am Ort der Ausstellung von Kindern geschaffen, welches bei einem Durchgang aufzeigt, dass hier etwas in Bewegung ist.
Gleich beim Eingang auf dem Weg zum Ausstellungsrundgang liegen weisse Blätter und Malmittel. Wohl für den nächsten Besucher, welcher es zu einem Experiment wagt.
Ein gemütlicher Sitzplatz mit Sofas und guter Einsicht in die Ausstellung, sowie Aussicht durch die schrägen Dachlukenfenster in die Glarner Bergwelt lädt zum Verweilen ein, da es nun im ungeheizten Fabrikraum so wie auch draussen wärmer wird.
In der Mitte des Raumes stehen die figurativen Objekte von Antifrost Bern als Geschichte zu einer Installation gestaltet.und rundherum die bemalten, stehenden, hohen Plexiglasbilder der Elemente von Barbara Streiff.
Alles ist in einem Miteinander und obwohl jedes Werk einzeln betrachtet werden kann kommuniziert es mit dem Gegenüber.
Seien dies die im Kreis liegenden Kissen mit aufgemaltem Jahreskreis von einem Baumstamm von Corinne Matter aus Frankfurt, oder die ambivalente, vernetzte Spaghetti Personage von Christiano Palermo aus Milano. Beim längeren Hinschauen hat alles seinen Sinn, oder Unsinn und ruft auf zum Mitgestalten.
Last bu not least die Installation von Ruedi Kuchen aus Photos von der Beobachtung der Insekten. Am alten Fabrikfenster gut integriert angeordnet.
Eine neue Versprechung erhielt ich von This Boos aus Mollis, welcher unser Sonnensystem in einer Installation gestaltet und zwar so genau nachgebildet, dass wir nachher alle wissen wie das im Weltall draussen so läuft.
Die Ausstellung kann am Samstag von 1400-1700, oder auf telefonische Anfrage besucht werden. 055 610 47 08
Wir freuen uns auch auf Schulklassen, kleine und grosse Kinder, welche neugierig sind etwas Neues zu sehen und mit einer Interaktion hautnah zu erleben.
Workshops für Erwachsenen finden zum Thema; New Media, 3-D Gestalten und gemalte Kunstgeschichte jeweils am Montag und Dienstagabend statt.
Privatunterricht als Vorbereitung für höhere Kunstschule, oder aus Freude am Malen werden in Absprache und bei vorheriger Einsicht in die bereits vorhandenen Fähigkeiten individuell gestaltet.
Alpswissart.ch Barbara Streiff & Bruno Kälin Brunnernstrasse 10 8867 Niederurnen / Atelier alte Fabrik Mollis.

Keine Kommentare: